• Header 04

ADAC Kartslalom Mannschaftsmeisterschaft 2018 beim MSC Marktoberdorf - Spannend wie noch nie

Mannschaftsmeisterschaft2018a

Gestern fand auf dem Kartgelände des MSC Marktoberdorf die Kartslalom Meisterschaft des ADAC Südbayern statt. Dazu haben zahlreiche Helfer das MSC seit Freitag mit Hochdruck gearbeitet, um zum ersten Mal einen überregionalen Wettbewerb auszurichten. Am Samstag Nachmittag war alles vorbereitet, damit die Funktionäre des ADAC den Parcours für den folgenden Tag aufbauen konnten. Insgesamt 19 Vereine aus ganz Südbayern hatten sich angemeldet. Am Sonntagmorgen fanden sich dann alle Helfer wieder ein, um noch die letzten Vorbereitungen zu treffen. Auch die ersten Teilnehmer kamen schon sehr früh an, da sie teilweise eine Anreise von mehreren hundert Kilometern hatten. Bis um 9 Uhr waren dann schließlich die fast einhundert Starter mit Eltern und Betreuern eingetroffen. Um die große Anzahl an Fahrzeugen unterzubringen stellte der Besitzer der benachbarten St. Georgs Mühle sein Gelände als Parkplatz zur Verfügung, ebenso wie eine Halle für die abschließende Siegerehrung.
Kurz nach Neun stiegen dann die ersten Fahrer in die Karts, und der Start wurde für die höchste der sechs verschiedenen Altersklassen freigegeben. Danach ging es mit der Klasse der jüngsten Fahrer weiter. Nachdem dann die ersten beiden Klassen beendet waren, fand die Vorstellung der Fahrer und Teams statt. Diese wurde durchgeführt von Martin Krisam, dem Referent für Jugendsport des ADAC und alle Fahrerinnen und Fahrer erhielten von der ehemaligen Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied eine Teilnehmermedaille überreicht.
Bei immer heißer werdenden Temperaturen ging es mit den verbleibenden Klassen weiter, und es zeichnete sich schon frühzeitig ab, dass die Entscheidung, wer Mannschaftsmeister 2018 werden wird ganz knapp sein würde. Immer wieder sahen Fahrer, Betreuer und Eltern auf die Livetabelle und rechneten hoch, wie es ausgehen könnte. Nachdem mit der letzten Klasse, der K5 schließlich alle Fahrer gefahren waren. erfolgte die Auswertung - und mit dem Ergebnis hatte keiner gerechnet. Anhand der Punkte lagen die drei erstplatzierten Mannschaften gleichauf! Nachdem im Reglement vorgesehen ist, dass bei Punktgleichheit die besseren Platzierungen zählen, wurde erneut ausgewertet, doch auch hier ergab sich, das ersten beiden Mannschaften immer noch gleich lagen. Damit, dass es so knapp würde, hatte auch von den Funktionären keiner gerechnet. Schließlich wurde die Gesamtfahrzeit zur Ermittlung des Mannschaftsmeisters herangezogen und es gewann der MSC Schrobenhausen mit weniger als 4 Sekunden Vorsprung vor der MSG Sonthofen. Dritter wurde der MSC Al Corsa aus Pfaffenhofen. Wir gratulieren zu diesem Erfolg. Der MSC Marktoberdorf als Ausrichter kam auf den achten Platz.
Am späten Nachmittag ging dieser spannende Renntag schließlich zu Ende und die Teilnehmer reisten ab. Für den MSC, der für diese Veranstaltung von vielen Teilnehmern gelobt wurde, zeigte sich, dass er in der Lage ist, auch solche überregionalen Wettbewerbe auszurichten.
Der MSC Marktoberdorf möchte sich an dieser Stelle bei allen Helfern und Organisatoren bedanken. Ein besonderer Dank geht an den ADAC Südbayern mit seinen Funktionären, der durch seine Unterstützung solch eine Veranstaltung ermöglichte, den Besitzer der St. Georgs Mühle für die großzügige Überlassung seines Geländes als Parkplatz sowie der Halle zur Siegerehrung, allen Anliegern sowie an unsere Sponsoren und Unterstützer.
Wir hoffen, es hat allen Teilnehmern Spaß gemacht und freuen uns auf die nächste Veranstaltung auf dem Kartgelände des MSC Marktoberdorf.

© MSC Marktoberdorf 2009-2018