• Header 04

3. Regionallauf MSC Marktoberdorf - Heimrennen

MSC Mod Pokal 2

Diesen Sonntag war es soweit, das erste Heimrennen des MSC Marktoberdorf auf dem eigenen Trainingsgelände wurde ausgetragen. Sowohl Fahrer als auch Trainer und Organisatoren fieberten diesem Event entgegen, das gleichzeitig als Regionallauf in die Qualifikation zur südbayerischen Meisterschaft einfließt. In einem großen Kraftakt haben der Vorstand Jürgen Herbein und freiwillige Helfer die Tage vor dem Rennen gearbeitet, damit alles passt. Und, soviel kann man sagen, es passte. Die Veranstaltung mit über 160 Startern konnte im Zeitplan abgehalten werden, es gab keine Schwierigkeiten bei der Versorgung der angereisten Teilnehmern und auch Petrus war dem MSC Marktoberdorf wohlgesonnen und hatte trotz teilweise dunkler Wolken bei ansonsten sonnigem, heißem Wetter auf Regen verzichtet.

Auf sportlicher Ebene bewies Nick in der Klasse 1 seine Coolness und fuhr als einer der jüngsten Fahrer im Feld mit zwei schnellen fehlerfreien Läufen auf Platz 5. Nicht ganz fehlerfrei blieb Fabian - er erwischte im 2. Lauf 2 Pylonen - wurde aber trotzdem noch 11. Ebenfalls 2 Pylonen hatte Tobias, der damit 16. wurde.
In der K2 fuhr Domenik beide Läufe fehlerfrei und erreichte Platz 5. Julia bekam im 2. lauf 2 Strafsekunden aufgebrummt und landete direkt hinter Domenik auf Platz 6. Auch Maxi gelang kein fehlerfreier 2. Lauf - er wurde mit 4 Strafsekunden 19. Vorsichtiger war da Tim, der den Parcours ohne Fehler bewältigte und 20. wurde.
Yanic hatte in der Klasse 3 im Lauf 1 eine Top Zeit, wollte aber in Lauf 2 kein Risiko eingehen und fuhr dementsprechend etwas vorsichtiger, was ihm mit Platz 3 einen Podestplatz bescherte. Auf die 1/100s zeitgleich mit Yanic war in Lauf 1 ebenfalls Markus, der auch im 2. Lauf auf Sicherheit fuhr und Platz 6 erreichte. Auch schnell und sicher war Fabienne unterwegs, die sich direkt hinter Markus den 7. Platz sichern konnte.
2 Podestplätze MSC Mod Klasse 5Bei der Klasse 5 ging mit Nici ein dieses Jahr nicht mehr aktiver Fahrer für den MSC Marktoberdorf an den Start, der sein Können eindrucksvoll unter Beweis stellte und ohne große Vorbereitung den Klassensieg einfuhr. Auch sehr gut unterwegs war Elias, der sich neben Nici nur einer Fahrerin vom MSC Al-Corsa geschlagen geben musste und auf Platz 3 kam.
Markus in der K6 verfehlte knapp den Klassensieg und wurde 2. Felix, der als ehemaliger Fahrer ebenfalls für den MSC Marktoberdorf startete, erreichte den 6. Platz.

Insgesamt war dieser Regionallauf für den MSC Marktoberdorf eine gelungene Auftaktveranstaltung auf dem eigenen Vereinsgelände, wenngleich die Marktoberdorfer Fahrer ob ihrer Nervosität mehr auf Sicherheit bedacht fuhren. Die nächste Veranstaltung richtet der MSC dann am 29. Juli mit der südbayerischen Mannschaftsmeisterschaft aus.

© MSC Marktoberdorf 2009-2018