• Header 04

Julia Heumann gewinnt Bundesendlauf des ADAC

IMG 20210928 WA0005 editTimo Gobig BEL P2IMG 20210928 WA0003Von wegen Motorsport ist nur etwas für Jungen. Julia Heumann vom Motorsportclub Marktoberdorf bewies beim ADAC Kartslalom Bundesendlauf im sonnigen Bad Aibling das Gegenteil. Sie trat in der Altersklasse 4 gegen die 47 besten Kartslalomfahrer und -fahrerinnen Deutschlands an. Nach dem ersten Lauf war sie auf Platz 11, nichts ahnend, dass das für sie heute etwas ganz Großes werden könnte. Im zweiten Lauf verbesserte sie sich aber noch um über eine halbe Sekunde. Dem hatte kein anderer Teilnehmer etwas entgegenzusetzen, sie gewann ihre Klasse und darf sich damit Siegerin des ADAC Kartslalom Bundesendlauf nennen, oder wie wir sagen, die schnellste Kartslalomfahrerin Deutschlands.
Damit aber nicht der Eindruck entsteht, es handelt sich um einen Mädchensport, hat der MSC Marktoberdorf in der Klasse 1 Timo Gobig an den Start geschickt. Und auch er zeigte sein ganzes Potential, lag nach dem ersten Lauf schon Platz zwei, fuhr den zweiten Lauf mit viel Biss aber trotzdem sicher und holte sich mit dem zweiten Platz den Vizemeistertitel.
Pech hatte der dritte Marktoberdorf Fahrer Maximilian Brix, der im ersten Lauf durch einen Dreher hatte und zwei Strafsekunden erhielt. Im zweiten Lauf fuhr er dann mit maximalem Risiko, was zu in der Folge leider zu weiteren 12 Strafsekunden führte. Er wurde 51. in der Klasse 3.
Für den MSC Marktoberdorf ist dies ein herausragendes Ergebnis, einen Meister- und einem Vizemeistertitel schaffte sonst kein anderer Verein bei diesem bundesweiten Wettbewerb. Dieses Ergebnis half außerdem mit, dass der ADAC Südbayern in der Mannschaftswertung den ersten Platz erreichen konnte.
Der ADAC Südbayern verdient aber noch an anderer Stelle Lob. Er hat hier in Bad Aibling eine perfekte Veranstaltung auf die Beine gestellt, die den Teilnehmern wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird.

© MSC Marktoberdorf 2009-2021