• Header 04

Moritz Blasi qualifiziert sich für deutsche Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende fand in Ansbach die bayerische Meisterschaft im Jugendkartslalom des BMV statt. Der MSC Marktoberdorf war dort mit insgesamt 5 Startern vertreten: Maxi Brix in der Klasse 1, Yanic Thomasini in der Klasse 3, Niclas Sturm in der Klasse 4 sowie Elias Liseau und Moritz Blasi in der Klasse 5.

Bayerische Meisterschaft 2017
Am Samstag stand bei feuchtem Wetter der erste Durchgang mit Trainings- und zwei Wertungsläufen an. Maxi Brix hatte im ersten Lauf bei zunehmend feuchter Strecke zwei Pylonen. Im zweiten Lauf, der wegen des für den Rest des Tages anhaltenden Regens, mittlerweile auf Intermediates ausgetragen wurde, die aber auf dem nassen Asphalt keinen Grip aufbauen konnten, erwischte er ebenfalls einen Kegel, traf dadurch das folgende Tor nicht und musste zusätzlich einen Torfehler einstecken. Das ergab Platz 19 in der Zwischenwertung. Am folgenden Sonntag waren die Streckenverhältnisse trocken, und die Slicks entwickelten auf dem Teer viel Grip. Maxi erwischte in Lauf 3 zwei Pylonen, blieb in Lauf 4 fehlerfrei und verbesserte sich in der Endwertung auf Platz 11.
Yanic, bei dem die Streckenverhältnisse zusehends rutschiger wurden, konnte von den vielen Regentrainings in diesem Jahr profitieren, blieb mit guten Rundenzeiten fehlerfrei und erreichte den hervorragenden 3. Platz im Zwischenstand. Am folgenden Tag lagen ihm die Streckenverhältnisse weniger und er hatte in beiden Läufen einen Kegel. Dadurch fiel er insgesamt auf Platz 18 zurück.
Nici hatte am ersten Tag einen Dreher kurz vor der Zieleinfahrt und erwischte ausserdem einen Kegel, so dass er im Zwischenstand auf Platz 29 kam. Trotz zwei fehlerfreier Läufe am Sonntag konnte er den Rückstand kaum wett machen und wurde insgesamt 24.
Durch die vielen Starter und Verzögerungen beim Ablauf wurde es schon dunkel als die Klasse 5 an der Reihe war. Das THW Ansbach half mit zwei Flutlichtstrahlern aus, um die Klasse überhaupt fahren lassen zu können. Die Strecke konnte dabei jedoch nicht gleichmäßig ausgeleuchtet werden, was Elias im zweiten Lauf zum Verhängnis wurde, da er im dunklen Bereich die Einfahrt zu Schnecke nicht sehen konnte und deswegen einen Kegel um fuhr. Da sein erster Lauf aber fehlerfrei war, landete er in der Zwischenwertung auf Platz 15. Tags darauf blieb Elias fehlerfrei und wurde insgesamt 10. Moritz hatte Samstags bei den widrigen Bedingungen kam Probleme, absolvierte in beiden Läufen die Aufgaben fehlerfrei mit guten Zeiten und war im Zischenklassement 4. Am Sonntag setzte sich das fort, beide Läufe ohne Fehler, mit guten Zeiten und er wurde in der Gesamtwertung 4. Dadurch qualifizierte er sich für die Deutsche Meisterschaft, die vom 21.- 22. Oktober 2017 in Wülfrath stattfindet.
Insgesamt lässt sich sagen, dass den jungen Fahrern teilweise noch die Routine bei großen Meisterschaften fehlt, mit einer Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft dem MSC Marktoberdorf aber doch ein gutes Ergebnis bescheinigt werden kann.

© MSC Marktoberdorf 2009-2017